Thailand beste Reisezeit

 
Bangkok in Thailand
 
Das Reiseziel Thailand ist bekannt für ganzjährig warme Temperaturen und viel Sonnenschein zu jeder Jahreszeit und deshalb entscheiden sich jährlich viele Touristen dort einen Urlaub zu verbringen. Weiterhin ist das Preis/Leistungsverhältnis in den Hotels sehr günstig und man kann dort einen billigen Urlaub machen. Aber dennoch gibt es einige Unterschiede beim Wetter und Klima die man wissen sollte wenn man sich für dieses Urlaubsziel entscheidet. Bestimmt möchte man sich auch die beste Reisezeit aussuchen und hier findet man sehr nützliche Informationen welche Monate gut und welche eher nicht so geeignet sind. Grundsätzlich kann man sagen das Thailand ein tropisch monsunales Klima hat mit durchschnittlichen Jahrestemperaturen von 28 Grad im Süden wo sich die Traumhaften Inseln Ko Samui und Phuket befinden. Die Hauptstadt Bangkok liegt in der Mitte des Landes und die kühlsten Temperaturen in Thailand befinden sich im Norden am Doi Inthanon wo es nur 19 Grad hat. Das ist aber auch ein Berg in der Provinz Chiang Mai mit einer Höhe von 2.565 Metern der auch die höchste Erhebung von Thailand ist. Dort ist es natürlich kühler was man sich vorstellen kann.
 
 
 
 

In den meisten Regionen ist es aber ganzjährig warm und man kann sagen das dort ewiger Sommer ist mit geringen Schwankungen das ganze Jahr über. Im Norden gibt es allerdings drei unterschiedliche Jahreszeiten wo sich zum Beispiel Chiang Mai befindet. Zwischen November und Februar ist es dort relativ kühl wo die Temperaturen bis auf 20 Grad heruntergehen können und dort braucht man dann am Abends schon einmal eine Jacke. Für einen Badeurlaub sind diese Monate dann wahrscheinlich auch etwas zu kalt. Von März bis Oktober steigen dort wieder die Temperaturen mit deutlich über die 30 Grad Marke an und besonders in den Monaten April bis Mai. Allerdings kommt dann auch wieder die Regenzeit und in den Monaten August bis September regnet es statistisch gesehen am meisten. Dort ist es dann aber zwar warm und man muß immer mit Regenschauern rechnen. Deshalb sind während diesen Monaten auch die Hotels am billigsten da wenige Touristen kommen und diese ja keinen Regen möchten. Warm ist es aber trotzdem und die Temperaturen sind perfekt für einen Badeurlaub. Wenn man Glück hat dann kann es auch einmal sein das es eine Woche gibt am Stück wo keinen Regen fällt. Es kann aber auch sein das man Pech hat und es die ganze Woche regnet und das möchten Urlauber bestimmt nicht haben.

 
 
 
 
Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Chiang Mai im Norden von Thailand beträgt aber um die 25 Grad. Sehr interessant ist auch das Klima der Hauptstadt Bangkok die sich in der Mitte befindet wo es eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 28 Grad gibt. Es gibt dort kaum Temperaturunterschiede das ganze Jahr und der einzigste Unterschied dort sind nur die Regenmonate. Sehr trocken ist es von November bis April und danach beginnt wieder die Regenzeit zwischen Mai und Oktober. Sehr regenreiche Monate sind der September und Oktober wo man fast den ganzen Tag mit Regen rechnen muß. Es kann aber auch Tage geben wo es nicht regnet. Während dieser Zeit kann es auch zu Überschwemmungen in der thailändischen Hauptstadt kommen und dies ist in den letzten Jahren auch schon oft vorgekommen. Aber einen Badeurlaub kann man in Bangkok das ganze Jahr machen und wenn man einen Zwischenstop hat dann ist dies sicherlich kein Problem von ein paar Tagen.
 
Phuket in Thailand
 

Das Klima auf den thailändischen Inseln Phuket und Ko Samui ist sehr ähnlich wie in Bangkok wo es eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 28 Grad gibt. Die Temperaturschwankungen sind noch geringer als in der Hauptstadt und es ist fast immer gleich. Von November bis April ist die Trockenzeit und von Mai bis Oktober die Regenzeit. Die Preise in den Hotels sind dann über die Wintermonate am teuersten wo auch die meisten Touristen kommen und etwas billiger wird es in der Nebensaison in den Sommermonaten. Der Regen richtet sich immer nach den Monsunwinden die in Nordthailand für Trockenheit sorgen und über den Golf von Thailand reichert sich die Luft mit viel Feuchtigkeit an und diese verursacht dann auch die Regenzeit. Tropische Zyklone können auch in Thailand auftreten und das sind Stürme wo man lieber im Hotel bleibt für ein paar Tage und dieses nicht mehr verlässt. Einen Tsunami hat es in Thailand ja auch schon einmal gegeben und vor Naturkatastrophen ist dieses Land natürlich auch nicht sicher.

 
 
 
 
 
Aber normalerweise hat man immer gutes Wetter in Thailand wo man einen Badeurlaub verbringen kann wo immer die Sonne scheint. Meistens regnet es dann sehr kräftig für ein paar Stunden und danach scheint wieder die Sonne. Der große Vorteil ist das sich die Temperaturen nicht abkühlen und dadurch aber die Luftfeuchtigkeit steigt. Deshalb sind die Hotels und Shopping Malls in Thailand alle klimatisiert und Touristen sollten aufpassen damit man sich nicht unterkühlt und eine Erkältung bekommt. Europäische Urlauber sind keine Klimaanlagen gewöhnt und unterschätzen dies sehr häufig. Weiterhin sollte man wissen das es besonders auf den Inseln Phuket und Ko Samui immer eine hohe Luftfeuchtigkeit gibt das natürlich den Mücken und Insekten sehr gefällt. Deshalb sollte man sich dort immer mit einem Insektenschutz gut einsprühen damit man keine Stiche bekommt. Viele Mücken können auch Krankheiten übertragen und das möchte man sicherlich nicht haben.
 
Ein Flugzeug von Thai Airways
 
Die beste Reisezeit für Thailand sind von November bis April wo die Trockenzeit ist und man viel Sonnenschein und angenehme Temperaturen genießen kann. Während diesen Monaten kommen viele Touristen nach Thailand um der kälte zum Beispiel in Deutschland zu entfliehen. Es gibt auch viele Menschen die ausgewandert sind und dort die Rente verbringen das es dort viel wärmer ist. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit und deshalb auch Nebensaison wo die Übernachtungspreise in den Hotels sehr stark sinken. Wer also einen billigen Thailand Urlaub verbringen möchte sollte sich für diese Reisezeit entscheiden. Allerdings muß man dann auch mit Regen rechnen. Wer lieber Sonne und Trockenzeit möchte sollte sich für die Wintermonate entscheiden die aber auch teurer sind. Thailand befindet sich übrigens in Südostasien mit der Hauptstadt Bangkok die 8,2 Millionen Einwohner hat. Die Gesamteinwohnerzahl von Thailand beträgt rund 70 Millionen und es gibt tägliche Direktflüge zum Beispiel mit Thai Airways von Frankfurt und München nach Bangkok. Die Währung ist der Baht und Thailand ist eines der beliebtesten Fernreiseziele von Deutschen Touristen.
ImpressumDatenschutzBildnachweiswww.las-vegas-sehenswuerdigkeiten.de